Wissenswertes

alles was Sie schon immer über Wohnkork Fußböden wissen wollten

Ist ein Wohnkork Fußboden für die Fußbodenheizung geeignet?
Ja, alle Fußböden von Wohnkork, mit Ausnahme der Lederfaserfußböden zum Kleben, sind für die Fußbodenheizung freigegeben. Der von der EU vorgeschriebene Wert für die Fußbodenheizungstauglichkeit eines Fußbodens liegt bei 0,15 m²/KW. Unser höchster Wert liegt bei den Korkböden mit 3mm Korkoberschicht mit 0,11 m²/KW.

Warum wird eine zertifizierte PE-Folie benötigt?
Die PE-Folie dient als Dampfbremse unter dem Fußboden, das heißt sie sorgt dafür, dass die Feuchtigkeit nicht durch den Fußboden geht, sondern diese nach außen transportiert wird. Zusätzlich sorgt die zertifizierte PE-Folie für eine Gleitunterstützung des schwimmend verlegten Fußbodens.

Was ist Vinyl?
Vinyl ist ein Kunststoff auf der Basis von Polyurethan (PU).

Ist ein Korkboden im Badezimmer geeignet?
Ja, unsere Corkstone Fußböden mit der wasserfesten Trägerplatte Hydro Premium sind für eine Verlegung im Badezimmer geeignet. Es sind dieselben Vorarbeiten bezüglich Abdichtung wie bei Fliesen zu leisten. Danach wird der Fußboden mit dem Klicksystem vollflächig verklebt. Die Klebevariante der Corkstone Böden ist ebenfalls fürs Badezimmer möglich.

Wie wird Kork gewonnen?
Kork wird aus der Rinde der Korkeiche gewonnen, die Großteils im Mittelmeerraum beheimatet ist. Kein Baum wird durch die Schälung der Korkrinde beschädigt. Die erste Schälung erfolgt nach ca. 25 Jahren. Die nachwachsende „Isolierrinde“ erntet man alle 8 bis 9 Jahre. Korkeichen können bis zu 200 Jahre alt werden. Durch die Zellstruktur (ca. 40 Mio. Zellen pro cm³) besitzt dieser zu 100 % natürliche und ökologische Rohstoff einzigartige wohnqualitative Eigenschaften, die kein anderer Boden erreicht. Der aktuell größte Korkproduzent Amorim hat seinen Sitz in Portugal, einem der stärksten Korkanbaugebiete weltweit.

Kork im Alltag
Im Alltag begegnet uns Kork vor allem in Weinflaschen als Flaschenverschluss und oder als Pinnwand in Büros und Kinderzimmern.

Was ist Hot Coating?
Hot Coating ist eine innovative Beschichtungstechnik die ganz ohne Lösemittel auskommt. Korkböden von Wohnkork erreichen durch Hot Coating eine extrem hohe Abriebfestigkeit, sodass diese auch ohne Bedenken im Objekt eingesetzt werden können. Mit Hot Coating wird die Abriebklasse 33 (AC5) erreicht und die natürlichen Eigenschaften unserer Korkfußböden bleiben erhalten. Kork wird vor allem wegen seiner einzigartigen Eigenschaften geschätzt und mit Hot Coating werden diese erhalten. Vor allem die Haptik und die Laufeigenschaften auf einem Korkboden sind besonders hervorzuheben. Zusätzlich wird mit der Hot Coating Beschichtung das Ausbleichen dieses Naturprodukts verhindert.

Vorteile Hot Coating

  • Hohe Stoßfestigkeit
  • Hohe Abriebbeständigkeit
  • Hohe Kratzfestigkeit
  • Gute Chemikalienbeständigkeit

Unilin Klicksystem
Unser patentiertes Unilin Klicksystem von Uniclic® sorgt für eine leimfreie Verlegung unserer Kickfußböden. Das Klicksystem wird bei unseren Fußböden eingefräst und sorgt für die nötige Auszugsfestigkeit unserer Böden. Egal ob unsere HDF-Klicksystem oder das wasserfeste Hydro Klicksystem, beide sind mit dem auszugsstarken Unilin Klicksystem gefertigt. Vor allem für eine Selbstverlegung ist dieses Verlege System optimal geeignet

Wie Verlege ich einen Fußboden richtig?

Bei der Fußbodenverlegung gibt es selten ein Richtig oder Falsch. Hier müssen Sie sich in jedem Fall Ihre Gegebenheiten ansehen und diese dem Fachverkäufer mitteilen. Es ist schon ein Unterschied ob Sie einen Trockenaufbau oder einen Estrich als bestehenden Untergrund haben.

Estrich
Bei einem Estrich ist bei der schwimmenden Verlegung Wohnkork Fußböden einen PE-Folie als Dampfbremse zwingend vorgeschrieben, einerseits um ein Eindringen von Feuchtigkeit auszuschließen und andererseits um dem Fußboden die optimale Unterlage zum Gleiten zu bieten. Der Estrich darf maximal 3mm Unebenheit auf 1,2 m haben.

Trockenaufbau
Bei einem Trockenaufbau ist es einfacher, hier reicht es zwischen Fertigboden und Untergrund ein Trennpapier zu verlegen. Die günstigste Variante ist hier Zeitungspapier, es gehen aber auch zB Backpapierrollen die einfach ausgerollt werden können.

Alles weitere finden Sie in unseren Verlegeanleitungen

 

Kork - ein faszinierendes Material

Korkböden und Vinylböden – SWISS Quality

Korkböden verbinden Natur und Kultur wie kaum ein anderer Fußboden. Die Korkernte ist eine Jahrhunderte alte Tradition, da der händische Schälvorgang den krönenden Abschluss der Kork – Saison bildet. Danach wird dem Kork wieder neun bis zehn Jahr Zeit gegeben, bis die Rinde wieder der gewünschten Qualität entspricht. Korkeichen können bis zu 200 Jahre alt werden.

Vinylböden sind in der modernen Raumgestaltung nicht mehr wegzudenken. Dieser Bodenbelag lässt sich im privaten Wohnbereich wie auch im Objektbereich optimal einsetzen. Durch die strapazierfähige und pflegeleichte Oberfläche ist ein Vinylboden der optimale Fußboden für stark beanspruchte Bereiche.
 
Vinylböden Korkböden in HolzKorkböden in SteinKorkböden im Kreativ Look - Korkböden Lederfaserfußböden - Echsteinfußböden

Geprüfte Qualität

Korklogo  Der Blaue Engel  CE - Kennzeichen  FSC mixed Zertifikat  Green Guard Gold Zertifikat  ECO Institut  Unilin Klicksystem 

Häufig gestellte Fragen